<3 Wenn MiniMaus Geburtstag feiert <3

In die Zeitmaschiene gesetzt und schwupp es ist der 1.5.14

Ich habe endlich Feierabend, was für eine Nacht.

Ich beeile mich um nach Hause zu kommen, schließlich ist ein ganz besonderer Tag, die MiniMaus hat nämlich Geburtstag. Jetzt ist sie schon seit 2 Jahren bei uns. Die Zeit rast so dahin. Erst ist die GroßeMaus vor knapp 3 Monaten 6 geworden und jetzt ist die MiniMaus schon 2.

Ich schließe die Haustüre auf und höre bereits unseren Kater nach mir rufen. Hoffentlich schlafen die Mäuse noch, damit ich den Frühstückstisch vorbereiten kann. Ich drücke ganz, ganz leise die Wohnungstür auf und…. Die Kinderzimmertüre wird aufgerissen und im selben Moment ertönt die GroßeMaus: „ Mama, da bist du ja! Ein Geburtstagskind wartet schon auf dich“ und dann wird schon das „Wie schön das du geboren bist “ in den schiefsten Tönen geschrien. Ich denke mir nur: „Guten Morgen MäuseMama, wie war dein Dienst?“

Ich schmeiße die MiniMaus in die Luft und gratuliere Ihr stürmisch. Sie wirkt, als würde sie es genießen. Nachdem die Mäuse angezogen sind, der Geburtstagstisch gedeckt und der MäusePapa geweckt ist, bekommt die MiniMaus die ersten Geschenke. Sie hat ein kleines Pupenbaby mit Buggy bekommen und fährt seit dem in der Wohnung spazieren. Bald klingelt es schon und Omas und Opas erscheinen zum gemeinsamen MiniMaus-Geburtstags-Frühstück. Die Wohnung ist voll, das Frühstück reichlich die Stimmung ist super und MiniMaus genießt es in vollen Zügen. Nach dem Frühstück/Brunch und weiteren Geschenken, eine Hose, Oberteile und Windeln, fällt MiniMaus bereits um 11:00Uhr total erledigt ins Bett. Sie war morgens sicher schon sehr früh auf…

Ich kümmere mich noch schnell um die letzten Kuchenverzierungen und bereite die Kaffeetafel vor. Um 15:00Uhr geht es weiter. Noch eine Oma, ein Opa, der MäuseMamaBruderOnkel und eine der LieblingsMäuseTanten kommen noch. Die andere LieblingsMäuseTante rief von ganz weit weg an und die MiniMaus erzählte Ihr vieles. Sie hat einen Tag später ein Päckchen von ihr erhalten und sich riesig gefreut. Es klingelt wieder, die MiniMaus läuft zur Treppe und erwartet Ihre Gäste, Oma und Opa bringen ein Dreirad inkl. Klingel, einem Minnie Maus Körbchen und einem Windrad mit. Da ist die Freude groß! Es wird gepustet, gesessen und vor allem geklingelt und der Nukki darf im Körbchen Platz nehmen. Der MäuseMamaOnkelBruder bringt Futter für die Sparkuh mit. Und dann wird noch auf die LieblingsMäuseTante gewartet. Diese wird auch freudig begrüßt, weil es jetzt endlich Kuchen gibt. Die Mäuse schlingen den Kuchen förmlich runter. Als sie fertig sind, hilft die GroßeMaus der MiniMaus beim letzten Geschenk mit auspacken. Und siehe da, es ist ein Staubsauger. Der wird sofort angeschmissen und die Wohnung wird gesaugt. Die Erwachsenen unterhalten sich, in so weit das zwischen Klingeln und Saugen möglich ist. Nachdem dann nach gut 3 Stunden auch die letzten MiniMaus-Geburtstags-Gäste gegangen sind, räumen der MäusePapa und ich schnell den Tisch ab, schnappen uns dann die Mäuse und auf geht’s noch in den Garten. Noch ein wenig toben und grillen. Der Tag soll schließlich neben einem schönen Anfang ein schönes Ende haben.

Um 20:00Uhr wirkt die MiniMaus ruhig schlafend und über Ihr Gesicht huscht ab und zu ein lächeln.

Die GroßeMaus sitzt vor dem Bett der MiniMaus und flüstert ihr ins Ohr:“Ich hab die lieb, meine kleine süße Schwester. Bis zum Mond und wieder zurück haben wir uns lieb!“.

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*