Sieben Sachen Sonntag ~01.06.2014~

Alle sieben Tage ist Sonntag, so auch heute wieder 🙂

Mein Sonntag begann nicht wie bei vielen anderen Nachts im Bett beim schlafen ,sondern im Nachtdienst auf der Arbeit.

image

Es war knapp viertel vor eins,  als ich mir eine Pause gegönnt habe und ein leckeres Lachs Brot und einen Kaffee getrunken habe.  Mein netter Kollege hat für den heutigen Dienst für unser leibliches Wohl gesorgt.  Ich muss sagen, dass ich die Pause genossen habe. Schließlich ist der Dienst noch lange…

image

Auf in den Endspurt. Handschuhe an, die Pflege ruft. Medikamente vorbereiten, Insulin kontrollieren. Dann die Kaffeemaschine an machen, damit der Frühdienst gut starten kann. Pflegedokumentation schreiben und den letzten Kaffee bei vogelgezwitscher auf dem Balkon genießen bevor es heißt ab in die Übergabe.  Mein Kollege hat mir noch ein Ü-Ei zum wohlverdienten Feierabend geschenkt, welches ich noch vor dem nach Haus fahren genieße.

image

Nach dem Dienst bin ich richtig müde ins Bett gefallen. Wie jedesmal nach dem Dienst schläft mein Karter aus reiner Solidarität bei mir im Bett, so hat er jemanden, der ihn noch etwas bekuschelt.

image

Am Nachmittag, als ich endlich wach war sind wir zu Oma und Opa in den Garten und spielen dort mit viel Freude zwischen den Blumen. Wir haben viel Spaß in der Sonne.

image

Als wir mit dem Essen bei den Großeltern fertig sind fahren wir wieder nach Haus.  Die Mäuse spielen noch etwas bevor es ins Bett geht und ich habe schon mal die Lunchboxen/KiTa-boxen für morgen vorbereitet. Damit ich mich nach dem Dienst nicht stressen muss.

image

Nach dem Schlafsachen anziehen und Zähne putzen heißt es „auf in den Kampf“ Mama gegen den widerspenstigen Tuck mit der anti-ziep-Bürste. 5Minuten und gefühlte 1000 Krokodilstränen später gehe ich als Sieger aus dem Kampf hervor.

image

Jetzt lesen wir noch eine gute Nacht Geschichte.  Diesmal von Timon, Simba und Pumba, die sich streiten und später feststellen, dass Streit doof ist und ihnen die Freundschaft wichtig ist. Auch wenn jemand seine Macken hat. Die MiniMaus will immer schneller umblättern, als ich lesen kann, aber wir schaffen es, die Geschichte in Ruhe zu lesen.

image

Die Mäuse sind im Bett.  Jetzt heißt es für mich wieder :“Auf zur Arbeit“.

Das war mein Sonntag.
Weitere sieben Sachen Sonntage sind beim lieben GrinseStern zu finden.

6 Kommentare

  1. Au weia !
    Bei der Vorstellung allein kippe ich schlafend vom Stuhl !
    Du hast meine absolute Hochachtung für Deine Arbeit.
    Sowohl im Dienst, als auch zuhause.
    Liebe Grüße,
    Mari

    1. Danke schön. Das freut mich! Und ich hab bei deinen Worten ein Lächeln im Gesicht. Es ist schön zu hören, dass man einen guten Job macht, in allen Bereichen.

  2. Hört sich unheimlich anstrengend an, Nachtdienst mit kleinen Kindern…

    1. Ach, so schlimm ist es nicht. Es ist eine Sache der Übung und mein Mann arbeitet da gut mit.

  3. Wow, ein voller Sonntag. Ich beneide dich absolut nicht um deine Nachtschichten…uff.
    Aber schön, dass ihr trotzdem noch Spaß in der Sonne haben konntet.

    1. Danke dir! Ja wir hatten noch einen schönen Nachmitta. Die Mais w sollen schließlich noch was von ihrer Mama haben. Aber ich freue mich auch um jede Minute Schlaf, die ich bekommen kann, wenn ich im Nachtdienst bin 😉

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*