~ Bombige Blogs ~ {BlogTag}

It´s TAG Time

Von Fragen und Gedanken und Antworten – Kennenlernen in der Bloggerwelt

image

Da hat mich doch die liebe Jessica von feier Sun’s world nominiert.
Ich bin total überrascht und fühle mich geschmeichelt.

Ich habe bei einem solchen Award noch nie mitgemacht, mein Blog ist ja noch in den Kinderschuhen.
Aber wenn ich es richtig verstanden habe, muss ich wie folgt vorgehen:
☆den Blogger verlinken, der mich nominiert hat
☆ auf 11 Fragen Antworten
☆ am Ende 11 Blogger nominieren
☆ diese benachrichtigen
☆ 11 Fragen stellen

Also meine Antworten auf ihre Fragen an mich und die mit-nominierten:

1.Woher kennst Du mich bzw. meinen Blog?

Ich bin in einem sozialen Netzwerk auf einen Artikel von dir aufmerksam geworden. Da ich den sehr gut fand habe ich mir deinen Blog mal genauer angesehen und verfolge seit dem deine Artikel.

2.Was erwartest Du von den Blogs, die Du regelmäßig liest (auch von mir)?

Erst einmal muss ich gestehen, dass ich nur ein/zwei Blogs wirklich regelmäßig lese. Ansonsten begehe ich Blog-hopping und lese Artikel die meine Aufmerksamkeit auf sich ziehen.
Was erwarte ich? Ich hoffe auf gute Artikel, die mich auch im Nachhinein noch beschäftigen. Ich hoffe auf kommunikativen Austausch. Auf Denkanstöße über Themen, mit denen ich mich auch auseinander setzen kann. Ich finde meine Gedanken auch oft in anderen Blogs und erkenne, das ich mit manchen Gedanken/Entscheidungen/ Erfahrungen/ Problemen etc. nicht alleine bin.
Ich freue mich, wenn ich lese, dass auch andere Eltern gewisse Dinge mit ihren Sprösslingen durchleben und dies nicht immer einfach ist. Oder erfreue mich an positiven Erlebnissen der anderen.
Es macht mir einfach Spaß zu lesen!

3.Was wäre ein absolutes NO GO auf einem Blog – egal welcher Sparte ob nun Mama / Papa-Blog oder was auch immer für ein Blog?

Wenn sich Blogger über andere Blogs auslassen. Oder öffentlich Personen anprangern.

4.Was treibt Dir täglich oder im Alltag ein Lächeln ins Gesicht?

Meine Mäuse zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht. Wenn Sie mir sagen, dass sie mich lieb haben. Wenn Sie mich einfach in den Arm nehmen. Wenn Sie Ihre kleinen Hände in meine legen. Oder wenn sie herzhaft lachen. Aber auch wenn sie aus ihrer „noch Unbeholfenheit“ kleine „Fehler“ im Alltag machen, über die man nur schmunzeln kann.

5.Und was bringt Dich so richtig auf die Palme?

Zur Zeit bringt mich das gezicke der GroßenMaus so richtig auf die Palme. Ich habe schon schiss vor der Pubertät. Aber auch der Jähzorn der MiniMaus kann mich auf die Palme bringen. Ihr Geschrei, wenn etwas nicht so läuft wie sie will.
Und was mich auch auf 180 bringt, wenn mein Mann nicht versteht was ich meine.

Die nächste Frage habe ich gesplittet in 6.1. und 6.2.
6.1.Wenn Du so richtig in Rage bist – was hilft Dir dann?

Eigentlich hilft mir dann nur einmal so richtig zu Explodieren.
Oder mich bei meiner lieben aus zu quatschen, mir Luft machen. Das Gefühl zu bekommen verstanden zu werden oder auf meine evtl. Fehler aufmerksam gemacht zu werden.
Aus der Situation raus gehen hilft an und zu auch.
Schokolade hilft mir auch mich wieder runter zu fahren.

6.2. Wie sieht Dein Notfallplan aus?

Welcher Notfallplan?
Also, einen richtigen Notfallplan habe ich nicht.
Ich weiß, dass ich eine liebevolle Familie und sehr gute Freunde im Rücken habe. Ich kann mich blind auf sie verlassen, wenn ich/wir auf Hilfe angewiesen sind. Sie haben mich unterstützt und unterstützen mich, sei es in der Vergangenheit, in der Gegenwart oder Zukunft.
Als ich z.B. in der Ausbildung schwanger wurde waren sie da für uns. Haben uns in der Entscheidung unterstützt die GroßeMaus zu bekommen. Sie haben uns geholfen uns auf ein Kind einzustellen. Sei es materiell oder mental.
Wenn ich Probleme habe sind Sie da für mich und wenn sie mir nur eine Schulter zum anlehnen und ein Ohr zum zuhören geben.
Wenn ich im Nachtdienst bin und mein Mann auch viel arbeiten muss ist immer jemand da der sich mit um die Mäuse kümmert.

7.Wo fühlst Du Dich am wohlsten und wer darf Dich an diesen „Ort“ begleiten?

Ich fühle mich in den Armen meines Mannes am wohlsten :)! Meine Mäuse dürfen mich mit in die Umarmung begleiten.

8.Wenn Du drei Wünsche frei hättest – welche wären es?

○Meine Mäuse sollen starke selbstbewusste, glückliche Frauen werden, die ihr Leben meistern und auch mit Enttäuschungen umgehen können. Sie sollen ihren Weg finden und diesen mit einem liebevollen Partner/ einer eigenen Familie beschreiten.
○Das mir und meinem Mann noch ganz viel Zeit mit unsere Familie bleibt und wir sorgenfrei Leben können (in allen Bereichen).
○Das unsere Wohnung größer wäre und jede der Mäuse ihr eigenes Zimmer hat.

9.Ohne welches Schmuckstück kannst Du nicht mehr leben?

Ich kann ohne mein ♡Medallion nicht mehr leben. Dieses haben mir meine Mäuse und mein Mann zum 26. Geburtstag geschenkt. Ich trage es immer bei mir und habe Fotos meiner 3 lieben darin.
Auch ohne meinen Ehering, der auch mein Verlobungsring ist könnte ich nicht mehr leben. Der Ring hat früher der Mama meines Mannes gehört. Und jetzt darf ich ihn tragen ☺.

10.Jetzt in diesem Moment: Was liegt gleich neben Dir zu Deiner Rechten Hand?

Eine Flasche Cola-Zero und Kinderschokolade. Ich muss ja irgendwie meinen Nachtdienst überleben. Also Koffein und Nervennahrung!


11.Wenn Du einen Tag so gestallten könntest wie Du es willst – wie würde der aussehen?

Ich würde gerne ausschlafen. Dann mit einem leckerem Frühstück geweckt werden. Ich müsste mal nix im Haushalt machen. Wir würden einen schönen Ausflug machen, über den sich die Mäuse so sehr freuen, dass ihre Augen förmlich strahlen. Der ganze Tag würde harmonisch verlaufen. Keine Maus zickt herrum. Abends würden wir lecker essen und danach den Abend gemütlich ausklingen lassen. Vielleicht noch einen leckeren Wein trinken.

So viel zu meinen zu beantwortenden Fragen. Jetzt muss ich mal nachdenken, was jetzt kommt.

Wen nominiere ich denn? Hmmmm….

Perlenmama von der Perlenwelt
Nike von Jerrys Welt
Sebastian von Papa Blogt
Glückskind von der Schmetterlingsfamilie
Mondkinder von Mitternachtsmond
Janina von ♡Mutter
Mama-notes von mama-notes
Anna von Berlin Mitte Mom
Tanja von die Minimotte auf Entdeckungsreise
Maufeline von Maufeline
Isabel von Lari Lara

Dann wären da noch meine 11 Fragen:

1. Wie bist du zum bloggen gekommen?
2. Liest du viele Blogs oder bloggst du eher?
3. Würdest du in deinem Leben alles noch einmal so machen, wie du es bisher gemacht hast?
4. Was ist dein bisher schönstes Erlebnis?
5. Was für ein Typ Mensch bist du?
6. Hast du Charaktereigenschaften an dir, die Du nicht leiden kannst?
7. Wenn du an deine Schulzeit denkst, was fällt dir spontan ein und warum?
8. Wenn du dir Vorstellst du wärst 65 Jahre alt, was hättest du alles erreicht?
9. Was ist dein Lebenstraum?
10. Welches Essen gehört abgeschafft? 11. Was willst du deinem Kind mit auf den Lebensweg geben?

Es hat mir sehr viel Spaß bereitet die Fragen zu beantworten und neue zu stellen. Ich hoffe Ihr habt auch Spaß dabei.
Natürlich können sich andere die Fragen beantworten und einfach im Kommentar beantworten oder mir eine Mail schicken. Ich freue mich darauf eure Antworten zu lesen. Und vielleicht neue Blogs kennen zu lernen.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank das du uns nominiert hast. 🙂 Wir fühlen uns geehert. Danke. 🙂
    Wir schicken dir unsere Antworten zu deinen Fragen, als eine Email und hoffen das es ok ist. 🙂

    LIebe Grüße Mondkinder

    1. Es ist schön zu lesen, dass ihr euch freut. Freue mich über wie Antworten.

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*