Ein großes Bett für die „große“ MiniMaus

Es ist so weit!  Die MiniMaus hat ihr richtiges großes Bett bekommen.
Die GroßeMaus hat zu ihrem 2. Weihnachten ihr Hochbett von MäuseOma und MäuseOpa bekommen.
So ergab es sich,  dass die MiniMaus zu ihrem 2. Weihnachten auch eines bekam. Da die MiniMaus aber noch sooooooo Mini ist haben wir es nicht gleich aufgebaut,  sondern im Keller eingelagert. Da die GroßeMaus jetzt zum Schulbeginn ein neues Bett mit Schreibtisch bekommen hat, erklärte die MiniMaus „Au Bett“.
Okay… die Mini ist aber noch immer so Mini …
Na gut. Sie möchte nicht mehr in ihrem Gitterbett schlafen,  auch wenn wir ein Seitengitter schon lange ab haben.  Es ist ihr zu klein.  Und da die große Schwester ein neues Bett hat.

Naja, die GroßeMaus hat Ferien,  die MiniMaus ist in der KiTa,  also   altes Bett abbauen und das neue aus dem Keller holen. Ich habe die Bauanleitung nicht richtig verstanden.  Es wurde alles so kompliziert beschrieben… Die GroßeMaus hat mir geholfen und nach 3 1/2 std. steht das Bett. Wir sind dann noch flott eine Matratze kaufen gefahren, schließlich passt die alte nicht mehr.
Dann haben wir die MiniMaus aus der KiTa abgeholt. Voller stolz präsentierte die GroßeMaus der MiniMaus das neue Bett. Die MiniMaus hat es gleich eingeghüpft. Ihr schien es zu gefallen.
Als der MäusePapa nach Haus kam hat die es sofort vorgeführt.

Am Abend als es hieß,  an ins Bett hatte ich dann ein riesen Theater. Sie hat gebrüllt, als wenn man ihr wer weiß was angetan hat.  Das Bett war plötzlich nicht mehr toll.  Sie wollte ihr kleines zurück. Dann haben der MäusePapa und ich ihr erklärt das das kleine Bett weg sei und sie doch jetzt ein großes Mädchen ist.
Nachdem ich dann noch eine Weile mit ihr gekuschelt habe gefiel ihr dad Bett doch. Schließlich kann Mama jetzt mit ihr in ihrem Bett kuscheln.

Ja ja,  die kleinen werden groß.  Wobei die Mini in dem neuen Bett echt verloren aussieht.

image

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*