Dankbarkeit statt Sachen ♡ 09.12.2014♡

„Dankbarkeit statt Sachen“ der etwas andere Adventskalender,  nach der Idee von Anna Luz, alias „Berlin Mitte Mom“ blogge ich auch heute über was ich dankbar bin.

image

1. Ich arbeite ja im Dauernachtdienst.  Ich liebe meinen Job!  Ich mag es dir Menschen da zu sein. Ich freue mich sich immer auf die Arbeit. Letzte Nacht war es allerdings wirklich anstrengend. Ich habe noch oft hilflos/machtlos gefühlt und muss zugeben,  dass ich wirklich dankbar war, als endlich der Frühdienst kam und ich Feierabend hatte.

2. Meine GroßeMaus hat das Handarbeiten für sich entdeckt. Sie
sitzt immer mit großen Augen neben mir,  wenn ich am häkeln bin. Jetzt hatte sie heute zum zweiten mal Ihren Kinder-Häkel-Kurs. Ich bin dankbar,  dass es so einen Kurs bei uns gibt. Dort treffen sich immer 3-4 Kinder und lernen gemeinsam das häkeln. Ich wüsste nicht,  ob ich die Geduldaufbringen könnte um dad Kindern beizubringen. Da ich weiß,  dass die GroßeMaus schnell Ihre Geduld verliert,  wenn etwas nicht so klappt wie sie will und wie sie dann reagiert …. Da ist es schön, dass sie in dem Kurs ist. Dort können die Kinder auch untereinander etwas lernen.

3. Ich bin dankbar,  dad unsere GroßeMaus mir Ihren fast 7 Jahren schon so groß ist. Sie ist gestern in der Schule geärgert worden und hat mir dem MäusePapa am Abend darüber gesprochen. Sie sagt ganz klar,  was sie davon hält und wie sie damit umgeht. Sie Word was sie will und was nicht. Sie reagiert mittlerweile in solchen Situationen wie eine ganz große!  Ich bin so stolz,  dass sie weiß, wie sie ihren Weg geht. Dafür bin ich dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*