Dankbarkeit statt Sachen ♡11.12.2014♡

„Dankbarkeit statt Sachen“ der etwas andere Adventskalender,  nach der Idee von Anna Luz, alias „Berlin Mitte Mom“ blogge ich auch heute über was ich dankbar bin. image   1. Heute haben die Mäuse und ich das MäuseReich aufgeräumt. Es gab natürlich viel Theater für gar nicht so viel Chaos. Aber so sind die Mäuse. Zumindest wurden wir nach 20 Minuten Chaos-Beseitigung fertig und man erkannte wieder den Boden. Ich war sehr stolz auf die GroßeMaus, weil sie unheimlich viel alleine aufgeräumt hat. Die GroßeMaus blieb sogar recht gelassen, als die MiniMaus das beseitigte Chaos wieder neu erschuf. Ich bin Dankbar, das die GroßeMaus es mit Humor sehen konnte und darüber sogar geflachst hat. 2. Ich bin dankbar, dass meine Liebste Schwägerin mir angeboten hat, den Wäscheberg zu beseitigen und sie morgen einen Waschtag veranstalten möchte. So nimmt sie mir unheimlich viel Arbeit ab und ich kann mich jetzt im Moment erst mal voll auf die Nachtwache konzentrieren und habe nicht so unheimlich viel im Haushalt zu tun. Es ist eine wahre Erleichterung! 3. Die GroßeMaus sammelt in der Schule Weihnachtsgeschenke für die Tafel. Ich bin sehr erfreut, und dankbar, dass es diese Aktion gibt. So haben die Mäause heute drei Päckchen gepackt mit schönen Spielsachen, welche sie verschenken möchten an Kinder, denen es nicht so gut geht wie Ihnen. Ich bin dankbar, dass die Schule sich an der Aktion beteildigt und die Kinder so lernen, was es heißt im „Wohlstand“ zu leben und dass dies nicht die Regel ist. Ich freue mich zu sehen, dass die Mäuse verstanden haben, dass teilen etwas schönes ist und dass sie sich gefreut haben etwas gutes zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*