Mein Gefühlsleben läuft Chaos oder Mama ist einfach kein Roboter

image
Darf man als Mama das sagen? Das man sich fühlt, als wenn alles nicht so läuft, wie man möchte? Oder zumindest fast alles? Ich glaube ja. Schließlich bin ich ,sind Mütter, keine Roboter.

Oh man. Kennt ihr das? Wenn man sich irgendwie…. kaputt, gestresst, müde und dennoch irgendwie wohl fühlt?

Ich weiß auch nicht genau. Eigentlich passt das alles nicht zusammen.
Ich fühle mich wohl, weil ich jeden Tag sehe, wie die Mäuse wachsen. Die MiniMaus hat in den letzten Monaten von ihrer Entwicklung riesen Sprünge gemacht. Die GroßeMaus wird immer größer. Sie lernt fleißig und entwickelt sich super in der Schule. Sie hat viele Freunde gefunden und ihren Platz in der Klasse eingenommen. Die Lehrerin ist voll und ganz zufrieden mit ihr und ihrer Leistung. Sie gestaltet ihre Freizeit und zeigt kleine Anzeichen der Pubertät. Die beiden lieben sich und spielen herrlich miteinander. Klar gibt es auch Zickerreien zwischen ihnen, aber es sind schließlich Mädchen.

Mit meinem haute Couture, dem MäusePapa läuft alles prächtig! Wir lieben uns! Nehmen aufeinander Rücksicht. Wir lachen miteinander und renovieren die Wohnung. Wir schmeißen gemeinsam unsere Familie und sehen auch, dass wir mal Zeit für uns beide haben.

Dennoch fühle ich mich platt.

Ich hab zur Zeit viele Nächte. Und es ist wirklich stressig. Man rennt sich einen Wolf. So geht es aber auch den Kollegen von der Tagschicht. Man merkt, dass die Urlaubszeit anläuft. Ich komm völlig erledigt vom Dienst.
Dennoch freu ich mich auf zu Haus.
Ich bringe die Mäuse zur Schule und zur KiTa und geh dann schlafen. Im Moment schaffe ich ca. 4-4 1/2 std zu schlafen und bin dann schon wieder wach.
Ich kann einfach nicht mehr schlafen. Wenn ich dann aber wieder los muss zur Arbeit bin ich total kaputt. Gestern bin ich beim kuscheln mit der MiniMaus, mit ihr gemeinsam eingeschlafen. Der MäusePapa musste mich wecken.

Dann kommt noch unsere Renovierung. Wir hätten schon so weit sein können, wenn nicht was dazwischen gekommen wäre und unseren Plan völlig umgeschmissen hätte.

Jetzt ist zwar das Wohnzimmer fertig, aber im Schlafzimmer stapelt sich das Chaos. Es stehen so viele Kisten rum, die schon lange hätten im neuen Schlafzimmer sein sollen. Ich kann dieses Chaos nicht mehr sehen! Es macht mich wahnsinnig! Ich weiß mich nicht zu bewegen und fühle mich nicht wohl.

Dann wartet in meinem Dienstfrei diese ewige Wäsche, die gewaschen und zusammengelegt werden will. Ich hasse den Haushalt zur Zeit! Aber ich weiß es ist eine Notwendigkeit. Dennoch verfluche ich jegliche Tätigkeit im Haushalt. Selbst das kochen geht mir im Moment auf den Nerv. Mit kochen ist schließlich einkaufen und vorher das überlegen „was brauchen wir und was wollen wir essen? “ verbunden.

Ach ich weiß auch nicht. In einem Moment fühl ich mich, als könne ich Bäume ausreißen und im nächsten bin ich eine gestresste und hoch explosive Zicke oder Emotional völlig durch den Wind.
Da sehe ich zum Beispiel meine Mäuse an und meine Tränen laufen, weil ich denke „Mein Gott die werden so schnell groß“. Die können schon so viel.

Alles läuft einfach nicht so, wie ich es geplant hab. Ich mag das einfach nicht. Ich glaub das Chaos, welches zur Zeit zu Haus( also die Baustelle) herrscht trägt definitiv denen größten Teil dazu bei.

Ich hoffe einfach, dass wir endlich weiter kommen und ich alles so schön herrichten kann, wie ich es mir ausgemalt hab. Morgen fahren wir neue Regale holen für meine Bücher und die dämliche Baustelle auf dem Dachboden scheint endlich ein Ende zu finde. Wenn alles gut geht, können wir am Wochenende weiter machen 😁 Ist das nicht toll? ! Ich kann doch noch mein Ziel sehen!
.
Wir wollten so gerne vor unserem Urlaub fertig werden.
Nur sehe ich das Ziel nicht mehr. Das nervt einfach! Aber auch meinem haute Couture geht das auf die nerven.

Aber ich bin einfach kein Roboter und manchmal läuft einfach alles nicht nach meiner Nase. Und das finde ich am aller schlimmsten!

Ich kann nicht einfach die Gefühle abschalten, die mich überrollen.
Ich kann nicht dauerhaft tiefen entspannt und gut drauf sein.
Ich möchte auch nicht dauernd von Emotionen überrollt werden.
Ich habe keinen Knopf, den ich drücken kann und man ist im stand by Modus oder spult ein Programm ab.
Man kann nicht immer die Bilderbuch Mama sein, bei der alles 1A läuft.
Ich kann das nicht.
Ich bin kein Roboter, ich habe Gefühle.
Die laufen jetzt gerade einfach in einem Chaos durcheinander.

Aber ich, nein wir, werden es rocken! Das machen wir immer! Ich weiß, dass es (hoffentlich bald) besser wird. Ich bin froh, kein Roboter zu sein Ich bin eine Mutter, Ehefrau, Tochter, Freundin und einfach ich!
Jeder Mensch hat solche Phasen, nur das es sich in der heutigen Gesellschaft, gerade als Mutter, nicht schickt zu sagen „Stop!“ Ich nehme mir eine Pause 😉

0 Kommentare

  1. Jajaja, das darfst Du als Mama ruhig sagen!Ich sage es auch häufiger als mir lieb ist. Ich hatte da auch mal drüber geschrieben, dass wir Mamas uns ruhig eingestehen können, dass wir nicht immer können. Ich kann nicht mehr – das ist bei mir auch ein viel zu oft genutzter Satz. Aber ich bin mir sicher, dass es auch anderen Müttern so geht. Auf meinen Post bekam ich damals viele positive Rückmeldungen, die mir zeigten, dass ich nicht alleine bin. Und das tat gut! (Der Link, falls Du magst, tue mich immer ein bisschen schwer damit, eigene Links zu posten, aber hier passt es: https://ganznormalemama.wordpress.com/2015/04/15/darf-eine-mama-auch-mal-sagen-ich-kann-nicht-mehr-ja-sie-darf-wieso-ich-trotzdem-nichts-bereue-regrettingmotherhood/ )
    Insofern, danke für Deinen ehrlichen Text!

    1. Danke schön für deine positive Antwort. Es ist schön zu lesen, dass es auch andere Mütter gibt, denen es so geht.
      Ich habe häufig dar Gefühl, dass es ein tabu Thema ist, wenn man es wagt zu sagen , dass man von allem erdrückt und auch wieder nicht wird.
      Ich meine auf der einen Seite ist alles okay und auf der andere eben viel. Aber nicht dauerhaft.

      Ich werde mir deinen link durchlesen, danke dafür.

      Liebe Grüße

  2. Beantrage bitte dringend eine Mutter und Kind Kur. Mir ging es im jahre 2008 danach deutlich besser

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*