Eine katastrophale Woche!

Oh man! Ich bin echt erledigt von der Woche. Ich habe mir täglich vorgenommen: „Heute bloggst du ein wenig“ aber ich habe es einfach nicht geschafft. Ich habe ja vor einiger Zeit schon mal darüber berichtet, warum es einfach nicht immer möglich ist zu bloggen. Naja, was war so los bei uns? Vergangene Woche stand meine Schwägerin morgens bei uns im Wohnzimmer und wirkte völlig Aufgelöst. Sie berichtete, dass es in Ihrer Küche von der Decke tropft. Mein haute Couture sprang sofort auf und lief mit Ihr herunter. Als er nur eine Minute später wieder bei uns war, rief er nur, in Ihrer Küche, also da wo wir unsere Wanne in der Küche haben. Ich rannte in die Küche und sah… nichts! Wir machten die Wannenverkleidung ab und ertasteten erst mal nicht viel. Nachdem mein Mann fast unter der Wanne lag fand er ein wenig Wasser. Das entfernten wir und wunderten, warum denn bei diesem nicht gerade vielen Wasser es unten tropft. Also entfernten wir kurzer Hand die Wanne aus Ihrer ecke und hoben den PVC Boden an. Da hatten wir dann das Ergebnis in Form von übel riechendem und wirklich äußerst Feuchten Holzplatten, die auch noch nach Schimmel aussahen. image Wir riefen sofort die Schwiegereltern in Ihrem Urlaub an und berichteten von dem Fiasko. Diese brachen Ihrerseits den Urlaub ab und kamen nach Hause. In der Zwischenzeit haben wir bereits einige Versicherungen abtelefoniert und die Schwiegereltern hatten Erfolg bei der Gebäudeversicherung. Diese komme für den Schaden auf. Da Das lange Wochenende bevorstand kam natürlich erst mal niemand um siech unserem Schaden anzunehmen. Wir genossen dann ein sehr schönes Wochenende, an dem auch mein Papa Geburtstag hatte und der natürlich schön gefeiert wurde! Die Sonne lies sich blicken und die Temperaturen waren schön angenehm. Man war mit den Mäusen viel an der Luft. Samstags habe ich mit meiner HerzDame den ESC geschaut und wir haben dabei kulinarische Genüsse gehabt in Form von Leckereien aus dem Feinkost Laden. Hmmm…. Sonntags durfte ich mit meinen beiden Herzdamen dann noch ins Kino und mein haute Couture, der MäusePapa, passte auf die Mäuse auf. Das Wochenende war also rund um gelungen. Es blieb natürlich nicht aus, dass die Woche genauso schön starten konnte, wie das Wochenende geendet hat. Die GroßeMaus wurde nämlich krank. Von Kopf- über hals, bis hin zu Bauch- und Ohrenschmerzen war alles dabei. Mitte der Woche war dieses bei Ihr aber zum Glück wieder abgeklungen und die MiniMaus hat sich nicht angesteckt! Dafür lag ich dann erst mal 2 Tage flach. (Ich laufe übrigens immer noch mit einer fetten Mandelentzündung rum) Anfang der Woche kamen dann einige Handwerker und betrachteten sich die Sache. Ein Raumtrockner muss her ist Ihre Einschätzung, ein anderer Handwerker meinte, dass der gesamte Boden im Bad/ Küchenbereich rausgerissen werden muss, weil es sehr wohl nach Schimmel aussieht. Und ich sah meine Felle davon schwimmen. Das bedeutet wieder Chaos in der Wohnung und Dreck und einfach nur Stress… Also wurde noch mal mit der Versicherung gesprochen, die bereits Ihr okay zur Raumtrocknung gegeben hatte. Diese schickte dann an den folgenden Tag einen Gutachter zu uns. Dieser bestätigte die zweite Meinung. Nachdem dieses Gutachten dann dem zweiten Handwerker vorgelegt wurde sagte er, dass er am nächsten Tag käme und die Küche abbauen würde, damit er den Boden rausreißen könne und dann jemand käme um den Raumtrockner aufzustellen. So kam es, dass wir dann am Abend in einer Hauruck Aktion sämtliche Küchenschränke ausräumen mussten, Es ist ja nicht so gewesen, dass ich am selben Abend noch in den Nachtdienst starten musste…… und ich habe an diesem Tag schon die ewige MountWäsche bezwungen… Jetzt steht die halbe Küche auseinander genommen im Wohnzimmer, wo sie ebenfalls der gesamte Inhalt der Küchenschränke stapelt. Der Boden ist bis auf die Dielen, die zum Glück optisch nicht befallen aussehen, abgetragen und wir haben ein stetiges brummen vom Raumtrockner in der Wohnung. Dieses brummen ist allerdings nicht so unheimlich laut, dass man noch recht gut Schlafen und Leben kann. Ich kann auch von Glück reden, dass nicht die gesamte Küche abgebaut wurde. So stehen wenigstens noch der Kühlschrank und der Herd. Kochen ist dem nach wohl doch möglich. Spülen müssen wir jetzt erst mal im Bad und gegessen wird am Tischen zwischen der auseinandergenommenen Küche. Das ganze bleibt jetzt erst mal für mindestens die nächsten 3 Wochen so… Ich bin absolut erfreut *hüstel* Wir hatten also eine sehr …. Spannende Woche….

0 Kommentare

  1. Für mindestens 3 Wochen? Das ist ja der Horror schlechthin =O
    Oh nein, das habt ihr nicht verdient 🙁 Ich drücke Dich aus der Ferne und wenn Du mit den Mäusen an einem Dienstfreien Wochenende mal was anderes sehen willst… unsre Tür steht offen :-*

    1. Das ist lieb von dir!
      Irgendwie bekommen wir das Chaos schon hin.
      Vielleicht komm ich mal auf das Angebot zurück 😉 Zum Glück haben wir an den kommenden Wochenenden einiges vor, so dass wir da nicht so viel in Chaos sind. Mir graut es noch etwas vor dem normalen Alltag. Aber es wird schon werden.

  2. Einen lieben Gruß. Halt die Ohren steif. Meine Mama pflegte bei solchen Anlässen immer zu sagen: Es muss erst schlimmer werden bevor es besser wird! Hilft zwar nicht, aber lockert die Situation auf. 😉 Alles Liebe betty

    1. Danke! Deine Mama wird da schon recht haben.

      1. Leider lebt sie nicht mehr.😕

  3. […] Schultasche und KiTa Tasche dabei. Ich freu mich, dass die beiden wieder heim kommen, auch wenn das Chaos noch riesig […]

  4. […] Als wir uns dann dem Dachboden und parallel dem Dachboden widmen wollten kam die defekte Wanne und damit der Wasserschaden in der Küche. […]

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*