~ Der Countdown : 4 ~

Voller Elan steuern wir auf Samstag zu.
Samstag geht es nämlich los in den Urlaub.  Unser Ziel ist Nord Holland, ein kleines Ferienhaus am Strand.
Die Vorfreude ist groß!  Aber die Motivation zum packen, aufräumen und putzen der Wohnung ist mehr als im Keller…

Ich fange erst mal an meine berühmten Listen zu schreiben. Ich mache mir immer Notizen, was wir so brauchen. Erst eine allgemeine Liste. Diese wird dann nochmal in drei Listen auf gesplittet.  In eine Liste, auf der steht,  was in den Koffer an Kleidung muss und zwei weitere,  die mir sagen, was wir zum Leben und genießen brauchen.

image

Eine Einkaufsliste darf auch nicht fehlen.
Heute heißt es mit der Einkaufsliste in die Stadt. Die MäuseOma ist mit dabei. Zu erst wird gefrühstückt.

image

Heute muss noch das Spielzeug für den Strand geholt werden. Denn, jedes mal wenn wir auf dem Spielplatz waren fehlt etwas vom Sandspielzeug. Entweder hat der Sandkasten ein schwarzes Loch für Eimer, Schüppchen und Förmchen oder es gibt eine Sandkasten Spielzeug Mafia . Ich tendiere allerdings zu meiner ersten Theorie! Am Ende des Schwarzenloches ist garantiert eine Sandspielsachen- Aufbereitungsanlage und dann landen die Förmchen, Eimer,Schüppchen und co. wieder im Netz und werden verkauft. Und da es ja Recycling ist und aufbereitet wurde ist der hohe Preis gerechtfertigt…. nur so kann ich mir nämlich die Preise erklären! Allerdings sprechen hohe Preise auch wieder für die Sandkasten Mafia Theorie…

Nachdem wir also einige Geschäfte in der Stadt abgelaufen sind und ich genug über den Preis für die Sandsachen geschimpft habe werden wir fündig.
Die Mäuse tragen ihre Beute höchst persönlich zum Auto und zur Wohnung.
image

Ich muss noch im Schuhgeschäft vorbei schauen! Natürlich gehe ich mit einer Tüte wieder raus. Zwei paar Schuhe für Mama und eines für die GroßeMaus. Ich muss meinen Frust bzgl. der völlig überteuerten Sandsachen abbauen. Zudem hab ich wenigstens bei den Schuhen Schnäppchen gemacht. 2 Paar für 50%weniger und das 3. Paar kostenlos. Da kann ich doch nicht „Nein“ sagen. (Ich glaub das ist so eine klassische Frauen Logik )

Mittags genießen wir dann Gurken aus dem Garten und etwas Flammkuchen.
Die Wäsche lacht mich beim Essen an.  Sie steht mir genau gegenüber und möchte gefaltet werden …. Ich ignoriere sie einfach. Vieleicht begebe ich mich später daran, wenn nicht schon die Heinzelmännchen zu Besuch waren.

Am frühen Nachmittag müssen wir noch mit dem Hund von den Schwiegereltern raus. Wir warten eine trockene Phase ab und laufen los. Das erste mal muss ich nach ca. 50 m umdrehen. Ich hab nämlich diese Hundehaufen- Tüten vergessen.
Das zweite mal müssen wir erneut nach ca. 50 m zurück, weil MiniMaus festgestellt hat, dass Fahrrad fahren sehr anstrengend ist und nun lieber doch ihr Dreirad möchte. Da alle guten Dinge drei sind müssen wir nochmal zurück, weil MiniMaus auf Toiletten muss. Nachdem dann alles geklärt ist laufen wir los. MiniMaus schiebt größten teils ihr Dreirad und die GroßeMaus schimpft hüpfend, weil dieses Dreh-Hüpf-Dings nicht so will wie sie. Aber dafür erkunden die beiden noch etwas den Wald und dann ist die Wut vergessen.

image

Die Mäuse spielen im Wohnzimmer, als wir nach gut einer Stunde spazieren zurück sind und ich mach etwas im Haushalt… Ich hasse es etwas im Haushalt zu machen. Eigentlich wüsste ich meine Zeit anders zu nutzen, aber nö…. leider muss es gemacht werden. Nachdem die Küche aufgeräumt, die Spülmaschine ausgeräumt und das Bad geputzt ist mache ich als Nachmittags Snack „French Toast“ mit Johannisbeer Marmelade.

image

Im Kopf geh ich immer wieder durch, welche Sachen ich packen muss und nehme mir schließlich eine klapp Box um schon mal ein passt Gewürze und Lebensmittel rein zu stellen.

Irgendwie bin ich noch so überhaupt nicht in Urlaubsstimmung. Vieleicht komme ich auch gefühlt zu nicht viel, weil die Mäuse immer wieder etwas möchten und ich lieber mit ihnen spiele, als mich um meine Sachen zu kümmern.

Naja, es sind schließlich noch ein paar Tage bis Samstag. Wie ich mich kenne komme ich Freitag wieder richtig ins schleudern. Aber so bin ich…

image

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*