Der Countdown : 3

Die GroßeMaus kann es kaum noch erwarten! Sie wacht mit den Worten :“Nur noch 3 Tage! “ auf.
Die Mäuse fahren heute zur MäuseOma.

Ooohhhh was bin ich aufgeregt!
Heute fahre ich zum ersten mal in den Primark. Ich hab schon so viele davon reden hören und dachte mir,  da es ja Samstag los geht und ich noch ein paar Dinge brauche,  kann es doch nicht schaden mal dort hin zu fahren.
Ich bin total aufgeregt. Vorm shoppen…. unglaublich!  Ich hoffe einfach,  dass ich ein paar Shirts für uns ergatter und nicht enttäuscht sein werde.

Mein Ausflug beginnt mit einer Tasse Kaffee bei meiner Mutter, der MäuseOma, die kommt nämlich mit.
Der Kaffee ist leer und wir begeben uns zum Auto. Navigation an,  sonst find ich mich in einer Stadt wie Düsseldorf nicht zurecht und ab auf die Autobahn. Hoffe wir finden ein Parkhaus und gehen in der großen Stadt nicht verloren….

Natürlich bekommen wir einen Parkplatz.
Nach der fahrt und zur Beruhigung meiner Nerven holen wir uns erst mal einen Latte Macchiato. Ich hasse es in großen Städten mit dem Auto zu fahren.

Der Laden ist auch schnell gefunden. Es ist überwältigend! 4 Ebenen und so viele Klamotten! Ich verfalle beinahe in einen shopping Rausch. Nach knapp 2 Std. Und einer vollen Tüte später haben wir es geschafft.
Ich hab für die Mäuse Shirts bekommen und die GroßeMaus hat noch ein paar rote Stoffschuhe abgesahnt. Mein haute Couture hat 4 Shirts und eine Shorts und ich hab Shirts, Tops, Unterwäsche und ein paar Sandalen ergattert. Insgesamt über 30 Teile. Im Schnitt hab ich pro Teil nur 2,30€ gezahlt. Wobei das eine günstiger und das andere etwas teurer war. Die Shirts haben aber alle nicht mehr wie 3€ gekostet.

Es ist ein so schreckliches Geschäft. Bei den Preisen kann ich einfach nicht Nein sagen.
image

Am wirklich schlimmsten ist aber der Preis für das Parkhaus. Ich schiebe die Karte in den Kassenautomat und falle regelrecht auf meinen Hintern. Da sagt mir das Ding, dass es für knapp 2,5Std parken glatte 7,50€ haben will! Unglaublich! So viel Zahl ich bei uns für den ganzen Tag! Aber okay, Düsseldorf ist eine Großstadt, da ist das sicher normal.

Auf dem Weg nach Hause halte ich noch im Lebensmittelgeschäft an. Schließlich muss ich noch ein wenig Aufschnitt und vor allem Toilettenpapier holen. Wenn wir am Samstag im Ferienhaus ankommen und kein Toilettenpapier haben könnte es schon grenzwertig werden. Das ist mir vor 4 Jahren passiert. Muss ich nicht nochmal haben.

Bis her hab ich einiges von meiner Liste gestrichen und schon in die Klappbox geschmissen. Wo ich die Koffer stehen hab weiß ich auch. Ich werde später, wenn die Mäuse im Bett sind wohl anfangen die ersten Klamotten einzupacken. Nachdem ich gebügelt hab und die Wäsche, die die Heinzelmännchen nicht gefaltet haben, gefaltet habe.

Zuvor fahr ich allerdings die Mäuse abholen, die ja bei der anderen MäuseOma zu Besuch sind. Mit den Mäusen wäre es sicher nicht so entspannt gewesen beim shoppen.
Zu Abend essen wir dann auch noch bei der MäuseOma. Die MiniMaus ist völlig erledigt. Drei Stunden Spielplatz sind anstrengend. MiniMaus geht jetzt ins Bett. Die GroßeMaus ist direkt zu den Nachbarn gelaufen und kommt erst gegen 19.30 Uhr nach Hause. „Mama, es sind doch Ferien! „. Wo sie recht hat…

image

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*