Die Welt mit Kinderaugen sehen #12

image

Es ist der 17. und somit Zeit sich die Welt aus Kinderaugen anzusehen.
Die ganze Sammlung ist wie immer bei Dajana zu finden.

image

Mit Kinderaugen betrachtet hat die GroßeMaus einen absoluten super Monster Mega mäßig steilen Berg bezwungen, in dem sie diesen mit Hilfe Ihrer Bremsen, alleine und ohne abzusteigen runter gefahren ist. Sie ist unglaublich stolz auf sich und total glücklich darüber. Auch mich hat ihren Mut und ihre Freude gepackt und ich bin sehr stolz auf sie!

image

„Mama, weißt du eigentlich was das aller Welt stärkste Tier ist? “ fragt die GroßeMaus. „Hmmm…. die Ameise?Die schleppt doch immer alles mögliche in ihren Bau oder der Elefant. „antworte ich. „Neee “ sagt die GroßeMaus und zeigt auf die Schnecke, die die Hauswand hoch schneckt. Dann wird mir erklärt, dass nur schmecken ihr eigenes Haus mit doch tragen und daher am aller stärksten sind. Und mit der Frage „Oder kannst du unser Haus auf dem Rücken tragen? “ hat sie mich überzeugt.

image
Mit Kinderaugen betrachtet sind insgesamt nur 328km eine Weltreise. Klar, dass man da ab der Hälfte der Strecke die klassischen Fragen stellt.
Wir müssen 328km bis zum Urlaubsort zurücklegen. Für uns Sonne die paar km echt akzeptabel, wenn man mal daran denkt, wie weit es z.B. bis nach Kroatien ist. Aber die Mäuse finden es schrecklich so lange im Auto zu sitzen. Ob singen, Autos einer bestimmten Farbe zählen oder Windräder zählen alles wird schnell langweilig.
Aber so ist das. Und ich weiß, dass es mir früher genauso erging.

image

„Boa! Große Badewanne “
Das Meer hat eine ganz eigene Faszination. Die Mäuse lieben es. Jede auf ihre Weise. Aber beide würden sich sofort in die Wellen stürzen, wenn es nicht so kalt wäre.

image

Das ist nicht einfach ein Grashüpfer,der sich verirrt hat. Nein! Mit den Augen meiner Mäuse betrachtet, ist das ein Glücksbringer. Und zwar erinnert von der Sorte, der die Hexe, von der MiniMaus immer spricht, vertreibt. Das ist also ein Schutz Glücksbringer.

image

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*