good bye 2015… welcome 2016

Das Jahr geht zu Ende.
Wir haben zu uns zu Hause eingeladen. Fünf gute Freunde kommen vorbei und wir möchten gemeinsam Raclette mache.

Unter anderem sind beide ♡Damen dabei. Und was soll ich sagen ich freue mich riesig.
Aber nicht nur unsere Freunde sind da, sondern auch die große wird mit uns feiern.

Mein Plan sieht wie folgt aus:
•Mini geht wie immer ins Bett
•Mini schläft durch
•die große wird mit uns essen
•danach etwas vorschlafen
• nach dem Knallen sofort wieder ins Bett fallen.
Zumindest hoffe ich mal dass sie nach dem Raclette ein wenig schlafen kann. Ich befürchte aber dass dieser Plan nichts bringt.

Mini werde ich von vornherein zum Schlafen hinlegen. Ich bin der Ansicht mit 3 Jahren muss man nicht bis Mitternacht feiern. Das ganze Theater drum herum… dafür ist sie noch nicht alt genug. Mal sehen ob sie um Mitternacht dann wach wird. Wir warten mal ab.

Silvester wird am späten Nachmittag mit den Kindern vor „Dinner for one“ eingeleitet. Ich finde das gehört einfach dazu. Dann geht Mini langsam Richtung Bett.

image
Da sitzen die beiden an den zusammen geschoben Tischen für heute abend und lachen sich kaputt

Um 19 Uhr hole ich meine ♡Dame an und sie hilft mir bei den letzten Vorbereitungen.
Um 19.30 Uhr ist meine andere ♡Dame mit den Zutaten für das Raclette da. Um 20 Uhr kommt dann der Rest.
Wir können also anfangen.
Die Stimmung wirkt unheimlich ausgelassen.

image
Es Ist ein traumhaft schöner Abend

Jeder wirkt freudig und entspannt. Die große ist unheimlich aufgeregt, weil sie mir ihren Patentanten und uns feiern darf.
Es wird gut und ausgiebig gegessen,es wird viel geredet und viel gelacht.
Wir sind rund um zufrieden.
Irgendwann gibt es Neujahrsgrüße aus Glückskeksen. Ich mag meinen Spruch und finde er passt wie Arsch auf Eimer.
image

Nach dem essen heißt es für die große: Ausruhen bei Hörspielen und versuchen zu schlafen.
Mini steht dann um 22.30 Uhr vor uns und Word von meinem haute Couture zu uns ins Bett gebracht. Keine halbe Stunde später hat die große massives Nasenbluten, welches sich nach 10 wieder beruhigt hat. Denn Gästen macht der Trubel nichts aus. Sie reden und lachen einfach weiter.
Mini schläft wieder, die große nicht.
Mittlerweile ist es 23:45 Uhr und mein haute Couture gibt der großen Bescheid. Sie zieht sich am und ist unheimlich aufgeregt. Schon steht sich Mini wieder vor uns. Total verschlafen kuschelt die mir der Patentante.
0 Uhr : “ Good bye 2015… welcome 2016 “ stößchen, küsschen und Umarmungen folgen.
Die große rennt raus! Mein haute Couture hinterher. Die große hat nämlich extra knall Teufel bekommen.
Mini ist ängstlich und klammert sich bei der Patentante an die Hand. Die beiden stellen sich an Mini ihr Fenster und sehen dem Spektakel sid sicherere und vorallem leiser Atmosphäre zu.

image
Mini und meine ♡Dame, die Patentante

Die große hat unheimlichen Spaß draußen und schreit jedem ein „Frohes Neujahr“ entgegen. Mit viel Begeisterung wirft sie die kleinen Knallerbsen und schaut in den Himmel. Nicht nur der Papa, sondern auch Oma und Opa sowie die Tante und der Onkel sind draußen. Die Patentante geht auch noch raus. Und die große schwebt auf Wolken.
image
Nach der Knallerei sitzen wir alle noch ein wenig gemütlich zusammen und albern herum. Die andere Patentante nascht mit den Mäusen Schokoküsse und die drei haben ihren Spaß.

image
Mmmhhhh lecker!

Irgendwann heißt es dann Zähne putzen, Pippi machen und ab ins Bett.
Kurz darauf gehen auch die Gäste und ich Räume noch flott auf. Um 2.30 Uhr gehe ich dann auch ins Bett.

Neujahr verbringen wir ruhig. Ein Spätstück um 11 Uhr. Dann spielen die Mädchen und ich kann lesen.
Mein haute Couture leidet weiter vor sich hin. Er ist ja so krank… Ich heisere vor mich hin und schone meinen Hals. Nachmittags besuchen wir die Schwiegereltern. Es wird doch ein frohes neues gewünscht und dann gibt es Kaffee.
Am Abend backen wir Pizza und verwenden so die Reste vom Raclette.
Heute gehen die Mädchen früher ins Bett. Sie erzielte jetzt schon reichlich müde.
Ich werde mich um 20 Uhr noch mit ein paar lieben Freundinnen treffen und dann den ersten Tag des Jahres 2016 gemütlich ausklingen lassen.

image

3 Kommentare

  1. […] Liebe Freunde, Raclette und Glückskekse. Wer genauer wissen möchte, was so los war kann das ->hier<- […]

  2. […] Habt ihr ein Silvester-Ritual?/ Wie seid ihr ins neue Jahr gerutscht? Unser Ritual besteht in erster Linie darin,dass ich nicht arbeite. Ich sehe immer zu, dass ich Weihnachten im Dienst bin, damit wir gemeinsam Silvester feiern können. Sonst würde ich uns Silvester kaputt machen, da mein haute Couture sonst mit den Kindern allein wäre. Und da ich zum Glück nur im Nachtdienst bin ist es mit Weihnachten viel einfacher. Da ich nur 4-5 Std. Nach dem Dienst schlafe geht es mit den Feiertagen ganz gut. Als Ritual würde ich dann noch “Dinner for one “bezeichnen. Ohne diesen Klassiker finde ich Silvester nicht vollständig. Dieses Jahr haben wir bei uns gefeiert. Wie genau? Klick […]

  3. […] erzählen begeistert ihre Perspektiven von Feuerwerk. (Mehr zu unserem Silvester kann man >>hier<< […]

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*