Wochenende in Bildern 23/24.1.2016

Die Woche zieht so dahin.  Schon steht das Wochenende wieder an und somit machen wir wieder Fotos um es festzuhalten. Weitere Wochenenden in Bildern gibt es wie immer bei geborgen wachsen.
Unser Wochenende wurde quasi von der theoretischen Planung für die praktische Umsetzung über den Haufen geworfen. Aber fangen wir mal bei Freitag nachmittag an.

Ich hole die große von der Schule ab um sie zur Tanzschule zu bringen. Die große kommt mir freudig entgegen und berichtete, dass sie das Klassen-Maskottchen „Rabe Socke“ über das Wochenende mitnehmen darf. Also haben wir jetzt einen Wochenend Gast.
Als erstes darf Socke mit zum Ballett und Jazz-dance, während Mini mit mir zu meinen Eltern fährt. Morgen darf sie nämlich bei ihnen übernachte, da die große mit dem Papa eine Verabredung hat und ich Nachtwache habe.

image
Rabe Socke beim tanzen

Abends gibt es auf mehrfachen Wunsch der Mädchen Pommes mit Nuggets. Natürlich ist der Rabe mit dabei.
image

Vorm schlafen gehen malt die große noch etwas.
image

Samstag morgen, ich komme vom Dienst, erwartet mich eine kranke Mini. Überrascht bin ich nicht, da mein haute Couture mir im Dienst bereits angekündigt hat, dass es ihr nicht gut ginge und er dringend wissen muss, wo ich das Fieberthermometer hingelegt habe. Ich bin aber unglaublich gerührt, als ich sehe, wie sorgsam sich die große um ihre kleine Schwester kümmert. Sie gesteht ihr sogar ein, dass sie mit dem Raben spielen darf.

image
Geschwisterliebe

Mini geht es ein wenig besser und so fahren wir zu meiner Mama zum Frühstück. Die Mädchen sollen für 2 Stunden hier bleiben, da wir für Mini neue Kinderzimmer Möbel von der Patentante bekommen haben und diese abholen müssen.
image

Nach dem die Möbel bei uns angekommen sind und mein haute Couture die Mädchen wieder abholt lege ich mich ins Bett und höre zum einschlafen noch ein Hörspiel. ( Ja ich höre Hörspiele! )
image

Um 14 Uhr werde ich schon wieder wach. Ich bin total beunruhigt. Meine Sorge bestätigt sich, als ich ins Wohnzimmer komme, in Form einer fiebrig schlafenden Mini auf dem Sofa.

image
Mein armes kleines Baby

Ich schicke die große mit meinem haute Couture los um noch ein paar Kleinigkeiten einzukaufen.
image

Die beiden kommen mit einer Überraschung für mich nach Haus.

image
Ich freu mich unglaublich

Mittlerweile ist Mini in meinem Bett und schläft, nachdem sie ein wenig Suppe gegessen hat. Ich bin fertig für den Dienst und entdecke die große mit unserem Neffen im Kinderzimmer. Die beiden sind total in ihr lego Spiel vertieft. So hat die große eine schöne alternative zur Verabredung, die sie mit meinem haute Couture hatte. Er hat auch schon abgesagt. Er wäre mir der großen auf einen Geburtstag eines Arbeitskollegen gegangen, wo es weitere Kinder im Alter der großen gab. Aber wir möchten Mini mit ihrer Erklärung nicht meinen Eltern auf das Auge drücken. Zudem braucht Mini jetzt habt viel Mama und Papa.

image
"Ne, dass muss man so bauen"

Sonntag morgen und die große ist bereits schwer beschäftigt. Sie versucht Monsieur Spot zum Raben- Pferd zu dressieren.

image
Der Kater lässt echt alles mit sich machen.

Mein haute Couture und die Kinder gehen zum Familienfrühstück nach unten zu meinen Schwiegereltern und ich leg mich schlafen. Um 15.20 Uhr werde ich geweckt. Mini ist noch immer nicht fit und liegt auf der Couch.

image
Immer noch krank

Trotz Erklärung muss ein kleines Bad sein mit anschließender Behandlung bei Rotlicht.

image
Ein gutes Buch und schon sitzt das Kind still

Die große sitzt währenddessen am Reisetagebuch des Raben.

image
Die große möchte keine Rechtschreibfehler machen

Abendessen. Mini kann sich nur schwer durchringen überhaupt etwas zu essen, daher hat sie die Sondergenehmigung am Abend Kornflakes zu essen.

image
Ich bin froh, dass sie etwas isst

Nach dem Essen geht Mini ins Bett. Natürlich darf sie wieder in meinem Bett schlafen. Dies macht sie dann auch recht schnell.

image
Schlafe dich gesund kleine Mini Maus

Die große macht sich ihr Schulbrot selbst und ist stolz darauf. Sie erklärt mir, dass das beste ist, dass sie selbt bestimmen kann wieviel Aufschnitt sie drauf macht
image

Das war unser Wochenende. Eigentlich hatten wir einiges auf dem Programm, aber leider kam der blöde Infekt von Mini dazwischen. Ist aber alles nicht so schlimm, so lange sie schnell wieder fit wird. Ich für meinen Teil werde gleich wieder zum Dienst fahren. Für morgen Vormittag habe ich auch schon eine Betreuung für Mini organisiert, damit ich wenigstens 3-4 Std. schlafen kann, weil die KiTa fällt erst mal flach.
Später schaue ich mir dann noch die anderen WiBs an, in der Hoffnung, dass eurer Wochenende nicht unter dem Stern der Erklärung stand.
Eine schöne Start in die neue Woche!
image

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*