Ferien an der Ostsee ~Tag 8~

Der achte Tag unseres Urlaubs in Großenbrode beginnt. Samstag vor einer Woche sind wir hier angekommen. Ich kann es kaum glauben, dass wir schon eine Woche hier sind. Die Zeit verging so unglaublich schnell und da werde ich schon beinahe Wehmütig, weil das Bedeutet, dass die kommende Woche auch schnell um sein wird und dann geht’s schon wieder Heim….

Heute beginnt der Tag für mich recht früh. Ich wache aus einem echt unangenehmen Albtraum auf und versuche nochmal einzuschlafen. Aber das katapultiert mich nur zurück in den Traum. Ich werde erneut wach, schluchze und schniefe und höre dann zum Glück schon Mini, die zum kuscheln kommt. Wir zwei stehen dann recht zügig auf, weil ich mich einfach nicht mehr wohl fühle. Wir machen uns flott, aber leise, fertig und laufen zum Bäcker.

Der Frühstückstisch ist von uns beiden eingedeckt worden und dann haben wir die anderen beiden aus dem Bett geworfen. Nach dem Frühstück mache ich noch ein paar Brote für unterwegs und dieses Mal packe ich sie direkt ein! Wir starten in einen Ausflug zum U-Boot Museum nach Fehmarn (Mal der Link zum Museum, damit du dir das genauer ansehen kannst, wenn du mast).

Es ist sehr interessant und die Kinder sind begeistert. Mini spielt im U-Boot Autofahren und mein Mann und ich schauen uns alles genau an und lesen alles Mögliche, was dort steht. Die große hat leider wenig Geduld sich dass alles von mir erklären zu lassen, was ich recht schade finde. Aber im Großen kommt jeder von uns auf seine Kosten, auch wenn es nur ein kleines Museum ist und wir mit den Mädels nach gut 45 Minuten bereits fertig sind.

Im Anschluss gehen wir noch am Hafen spazieren und sehen uns die Schiffe an. Mein haute Couture geht in einen Shop und verliebt sich quasi auf der Stelle in eine Softshelljacke. Leider gibt es diese nicht mehr in seiner Größe. Er trauert Ihr noch immer nach und ich habe leider online noch kein vergleichbares Modell gefunden….

Nach dem Spaziergang am Hafen fahren wir zum Niobe Denkmal am Gammendorfer Strand. Wir machen zuvor aber noch einen Halt am Lokal zur goldenen Möwe, auch Mc Donalds genannt. Die Mädchen freuen sich riesig und sind absolut begeistert. Nach dem Essen geht es dann aber Richtung Niobe Denkmal.

Dort spazieren wir am Strand entlang und sammeln ganz besonders schöne Steine ein. Die Mädchen hüpfen durch die Dünen und genießen die Aussicht. Leider hat auch hier die große keine Geduld sich die Geschichte des Denkmals anzuhören. Dabei finde ich die wirklich spannend und traurig. Es ist nämlich ein Denkmal, welches als Gedenken errichtet wurde. Als Gedenken an Opfer eines Schulschiffes, die Niobe, welche 1932 im Fehmarnbelt gesunken ist. Es haben viele Ersthelfer ihr Leben riskiert um die Schiffbrüchigen zu bergen. Trotz größter Bemühungen haben es von der Besatzung aber nur 40 Überlebt und 69 sind verstorben.

Wir fahren jetzt, über Puttgarden, zurück zur Ferienwohnung. Über Puttgarden, weil hier der Fährhafen ist und der Opa der Mädchen hier in der Nähe mit 19 Jahren bei der Bundeswehr stationiert gewesen ist. Wir sind also auf geschichtlicher Entdeckungstour. Aber auch das lässt die große kalt.

Nach einem Kaffe und Waffeln in der Ferienwohnung laufen wir nochmal zum Spielplatz an den Strand. Dort toben die Mädels noch ein wenig rum und mein haute Couture und ich unterhalten uns mit einem Paar aus dem bergischen, die hier auch Urlaub machen. Dessen kleiner Sohn spielt mit unserer Mini. Leider müssen wir das Gespräch und das Spiel schneller als erwünscht auflösen, weil der Himmel es nicht gut mit uns meint und dicke Regentropfen niederprasseln lässt. Als wir gerade in die Wohnung kommen geht es so richtig los und wir sind echt froh, dass wir es noch geschafft haben einigermaßen trocken anzukommen.

Mein haute Couture macht sich dann direkt ans Abendessen kochen und ich stecke die Mädchen erst mal unter die Dusche.

Mittlerweile haben die Mädels geduscht und wir haben gegessen und jetzt dürfen die beiden noch den Sandmann sehen. Ich habe gerade noch die Wäsche gewaschen und sitze jetzt hier um schon mal den Artikel vorzubereiten, bevor ich gleich den Mädels noch etwas vorlese und wir ggf. noch UNO spielen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Connect with:



*